Betrieben von

AVS Video Editor
Download von
AVS Video Editor V.4

Aktuelle Version:  4.2.1.188
Veröffentlichungsdatum:  6/17/2010
Dateigröße:
70.80 MB
Diese Seite ist in EnglishFrançaisDeutschItalianoEspañol verfügbar.
AVS Video Editor

Videoeffekte

Bei der Bearbeitung Ihrer Videos im Programm AVS Video Editor kann man auch unterschiedliche Videoeffekte dazu hinzufügen, wie Grauskala, um Ihr Video schwarz-weiß zu machen, Invert, um Farben von einem Videofragment zu ändern, oder Snow, um ein wenig Romantik Ihrem Film zu verleihen, und viele andere Effekte. Ausführliche Beschreibung jedes Effekts kann man in den nächsten Kapiteln finden.

Um einen Effekt anzuwenden, muss man folgende einfache Schritte ausführen:

  1. Auswahl eines Effekts zum Hinzufügen

    Nach dem Import eines Videos ins Programm und Unterbringung im Zeitachsen-/Storyboardbereich betätigen Sie den Button Videoeffekte auf den Hauptleisten. Im Datei- und Effektbereich sehen Sie alle Videoeffekte, die Sie in ihrem Video anwenden können. Die Ansicht der Effekte kann nach Ihrem Wunsch geändert werden, wenn Sie auf den Button Ansicht Button Ansicht klicken und die Option Anzeigen als und dann einen der Ansichtstypen wählen: Vorschaubilder, Liste, Details.

    Hinweis!Hinweis: Die Option Symbole ordnen nach des Menüelements Ansicht ist nicht verfügbar, wenn die Leiste Videoeffekte angeklickt wurde.

    Im Listenmenü neben dem Menüelement Ansicht lassen sich die Effektgruppen wählen, die im Datei- und Effektbereich angezeigt werden, oder die Option Alle Videoeffekte. So werden Sie gewünschten Effekt einfach finden, wenn Sie Bescheid wissen, zu welcher Gruppe er gehört. Um alle verfügbaren Gruppen zu sehen, klicken Sie hier.

    Linie für Videoeffekte

  2. Unterbringung des gewählten Effekts auf einer speziellen Linie

    Sobald Sie einen Effekt zum Anwenden finden, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option Videoeffekt hinzufügen oder ersetzen. Wenn Sie bereits einen Effekt hinzugefügt haben und diese Option wählen, wird der vorher hinzugefügte Effekt durch einen neuen ersetzt. Wenn es mehrere Effekte im Zeitachsen-/Storyboardbereich gibt, wird der markierte Effekt ersetzt. Es ist auch möglich gewünschten Effekt aus dem Datei- und Effektbereich zu ziehen und ihn im Zeitachsen-/Storyboardbereich in der Linie für Videoeffekte abzulegen (sehen Sie das unten gegebene Bild).

Hinzufügung der Videoeffekte zur Zeitachse

Es ist auch möglich Videoeffekte direkt zum Hauptvideo hinzufügen.

Fenster Dauer

  1. Einstellung der Dauer des Effekts

    Man kann die Dauer des hinzugefügten Effekts ändern, indem man ihn mit der linken Maustaste anklickt (er wird markiert) und den Button Dauer auf der Zeitachsenleiste betätigt oder auf gewünschten Effekt mit der rechten Maustaste klickt und die Option Dauer wählt. Ein Fenster (sehen Sie das Bild links) wird erscheinen, wo man einen gewünschten Wert entweder durch die Tastatur oder mit Hilfe von den Pfeilbuttons eingeben kann. Danach betätigen Sie den Button OK, um die eingestellte Dauer für den Effekt anzuwenden. Man kann dasselbe Ziel erreichen, wenn man die Effektgrenzen im Zeitachsen-/Storyboardbereich versetzt.

  2. Änderung der Effekteigenschaften

    Mit dem AVS Video Editor kann man auch die Eigenschaften der Effekte ändern. Dafür klicken Sie auf gewünschten Effekt im Zeitachsen-/Storyboardbereich und betätigen Sie den Button Effekt bearbeiten auf der Zeitachsenleiste oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Effekt und wählen die Option Effekt bearbeiten. Danach wird das Fenster Videoeffekte geöffnet (sehen Sie das Bild unten).

    Im Eigenschaftenbereich des Fensters Videoeffekte wählen Sie im Listenmenü Maske einen Bereich, zu dem der Effekt angewandt wird. Die folgenden Optionen sind verfügbar: keine, Rechteck, Ellipse und Vieleck. Wenn Sie die Option Keine wählen, wird der Effekt zum kompletten Bildbereich angewandt.

    Dann stellen Sie die anderen Eigenschaften des Effekts ein. Sie variieren von Effekt zu Effekt. Detaillierte Beschreibung der Effekteigenschaften ist in den Kapiteln Spezielle Effekte, Effekte und Transformierungseffekte zu finden.

Fenster Videoeffekte

  1. Bestimmung der Auf- und Abblendbereiche

    Innerhalb des Fensters Videoeffekte kann man auch die Auf- und Abblendbereiche für den angewandten Effekt mit Hilfe vom Schieberegler unter dem Vorschaubereich bestimmen. Der Aufblendbereich (auf Engl. fade-in) ist der Bereich, wo der Effekt beginnt. Im Bereich maximaler Darstellung wird der Effekt zu 100% angewandt. Der Abblendbereich (auf Engl. fade-out) kennzeichnet das Ende des Effekts, bis er völlig verschwindet.

    Um die Auf- und Abblendbereiche zu setzen, bewegen Sie den Kursor Kursor des Schiebereglerbereichs des Schiebereglerbereichs zur Stelle, wo der Aufblendbereich enden wird, und betätigen Sie den Button Button Aufblenden So wird der Aufblendbereich markiert. Danach bewegen Sie denselben Cursor zur Stelle auf dem Schiebereglerbereich, wo der Abblendbereich beginnen wird, und klicken Sie auf den Button Button Abblenden. So wird der Abblendbereich markiert. Es ist auch möglich den Mausanzeiger zum Rand des Schiebereglerbereichs zu bewegen und die Grenzen nach außen oder innen zu ziehen. Beim Bestimmen des Abblendbereichs ziehen Sie den linken Rand des Schiebereglerbereichs nach rechts. Um den Aufblendbereich zu setzen, ziehen Sie den rechten Rand des Schiebereglerbereichs nach links (sehen Sie das u.g. Bild).

    Auf- und Abblendbereiche

  2. Vorschau des angewandten Effekts

    Nachdem der Effekt zur Videodatei hinzugefügt wurde, kann man ihn mit Hilfe von der Wiedergabesteuerung abspielen, die sich unter dem Schiebereglerbereich befindet. Diese Buttons haben dieselbe Funktionen wie auch die Buttons des Vorschaubereichs im Hauptfenster. Die Beschreibung dieser Buttons ist hier zu finden.

    Wenn Sie den angewandten Effekt entfernen möchten, muss man ihn wählen und den entsprechenden Button auf der Zeitachsenleiste betätigen oder auf den zu löschenden Effekt mit der rechten Maustaste klicken und die Option Objekt löschen wählen.

Bitte beachten Sie, dass AVS4YOU Programme nicht erlauben, urheberrechtlich geschützte Materialien zu kopieren. Sie können diese Software zum Kopieren der Materialien benutzen, wenn das Urheberrecht bei Ihnen liegt oder Sie eine Kopiergenehmigung vom Urheberrechtsinhaber erhalten haben.

AVS4YOU ist ein registriertes Markenzeichen von Online Media Technologies, Ltd. Intel und Core 2 Duo sind registrierte Marken von Intel Corporation. AMD und Athlon X2 sind registrierte Marken von Advanced Micro Devices, Inc. Windows 10/8.1/8/7/XP/2003/Vista sind registrierte Marken von Microsoft Corporation. Alle anderen Marken gehören jeweiligen Eigentümern.