Betrieben von

Anlage
Diese Seite ist in EnglishFrançaisDeutschItalianoEspañol日本語 verfügbar.
Anlage

MPEG-4-Codeceinstellungen: B-VOPs

Fenster mit den MPEG-4-Einstellungen

[B-VOPs benutzen]   [Max aufeinanderfolgende B-VOPs]   [Quantisierungsrate]   [Quantisierungsversatz]


B-VOPs benutzen ist eine Option, die den Codecalgorithmus so genannte bidirektionale Einzelbilder benutzen lässt, die viel kleiner als gewöhnliche Einzelbilder sind und aufgrund der Einzelbilder davor und danach festgestellt werden können. Dadurch wird die Kompressionsrate ohne Qualitätsverlust erhöht.

Bei der Videokompression können drei Typen der Einzelbilder benutzt werden: I-, P- und B-Frames. I-Frames sind Einzelbilder mit sehr niedriger Kompressionsrate. Sie werden auch Schlüsselbilder genannt (auf Engl. keyframes, Syn. intraframes), weitere Informationen finden Sie unter Max Schlüsselbildintervall. Bei der Wiedergabe des Films erfolgt die Navigation durch I-Frames. Zwischen zwei I-Frames benutzt der Codec eine Reihe von P-Frames (Delta-Frames oder Interframes), die viel höhere Kompressionsrate haben, z.B.:

I P P P P P P P P P P P P P P P P I P P P P P P P

und so weiter. Um die Videokompressionsrate noch mehr zu steigern, werden B-Frames benutzt. Sie werden zwischen zwei weniger komprimierte Einzelbilder (I-Frames oder P-Frames) eingefügt, damit die Einzelbilderreihe in der Videodatei folgenderweise aussieht:

I P B P B P B P B P B P B P B P I P B P B P B P B

Die Kompressionsrate für B-Frames ist im Vergleich mit allen Einzelbildern am höchsten, weil sie mit den vorherigen und danach folgenden Einzelbildern verglichen werden, und der einzige Unterschied dazwischen wird in B-Frames geschrieben. Die ausgelöste Kompressionsmöglichkeit wird zwischen I-Frames und P-Frames verteilt, dadurch können die Einzelbilder weniger komprimiert werden und niedrigere Dateigröße kann erzielt werden. Die Qualität der B-Frames ist schlechter als die der P-Frames und I-Frames, die Bildqualität bleibt ziemlich gut, weil die letzten weniger komprimiert werden.

Es wird empfohlen, die Einstellung B-VOPs benutzen aktiviert zu lassen.

B-VOPs benutzen kann entweder aktiviert oder deaktiviert werden.

[Nach oben]


Max aufeinanderfolgende B-VOPs ist die höchste Anzahl von aufeinanderfolgenden bidirektionalen Einzelbildern im Videostrom. Das beste Ergebnis wird erzielt, wenn bidirektionale Einzelbilder und Interframes überlappen, die Anzahl der max aufeinanderfolgendden B-VOPs beträgt dabei 1. Wenn man die Einstellung auf 0 stellt, wird dasselbe Ergebnis erzielt, als wenn man das Feld B-VOPs benutzen deaktivieren würde. Bei den höheren Werten kann das Bild flimmern, aber man kann versuchen, den Wert zu ändern und das Ergebnis zu bewerten.

[Nach oben]


Quantisierungsrate ist ein Verhältnis, das für die Berechnung der Quantisierung der bidirektionalen Einzelbilder nach folgender Formel benutzt wird:

Quantisierung der B-Frames = [(Quantisierung des vorherigen P-Frames + Quantisierung des nachfolgenden P-Frames) * (Quantisierungsrate des B-Frames)/200 + (Versatz des B-Frames/100)].

Wie Sie sehen, wenn man den Standardwert erhöht, wird die Kompressionsrate der bidirektionalen Einzelbilder auch erhöht, dabei wird die Kompressionsrate der anderen Einzelbilder vermindert, was ihre Qualität verbessert. Zugleich wird die Qualität der bidirektionalen Einzelbilder schlechter, deswegen muss man das Ergebnis bewerten. Wenn der Standardwert niedriger gestellt wird, wird die Kompressionsrate der bidirektionalen Einzelbilder auch niedriger, was die Kompression der anderen Einzelbilder erhöht und ihre Qualität verschlechtert oder die Ausgabevideodatei größer macht, was nicht empfohlen wird.

[Nach oben]


Quantisierungsversatz ist der Versatz, der für die Berechnung der Quantisierung der bidirektionalen Einzelbilder benutzt wird. Es wird nicht empfohlen, diesen Wert zu ändern, aber man kann trotzdem ihn ändern, um die Ergebnisse zu vergleichen.

[Nach oben]


Wenn Sie sich über die Einstellungen nicht sicher sind, können Sie immer den Button Zu Standardeinstellungen betätigen, damit die Standardeinstellungen genutzt werden.

Wenn alles fertig ist, klicken Sie auf OK, damit die Änderungen übernommen werden.

[Nach oben]

Bitte beachten Sie, dass AVS4YOU Programme nicht erlauben, urheberrechtlich geschützte Materialien zu kopieren. Sie können diese Software zum Kopieren der Materialien benutzen, wenn das Urheberrecht bei Ihnen liegt oder Sie eine Kopiergenehmigung vom Urheberrechtsinhaber erhalten haben.

AVS4YOU ist ein registriertes Markenzeichen von Online Media Technologies, Ltd. Intel und Core 2 Duo sind registrierte Marken von Intel Corporation. AMD und Athlon X2 sind registrierte Marken von Advanced Micro Devices, Inc. Windows 10/8.1/8/7/XP/2003/Vista sind registrierte Marken von Microsoft Corporation. Alle anderen Marken gehören jeweiligen Eigentümern.